Kontakt

Höchster Str. 10 65835 Liederbach Ts. 

Ästhetik in Form und Farbe
Navigation
Newsletter
Stammkundeninfo abonnieren

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

Abonnieren Sie jetzt unsere kostenlose Stammkundeninfo und erhalten Sie als Erster alle Neuheiten und wichtigen Informationen. Mehr

News der Branche

Icon für TIPP weber.dur 142 HLZ - der leichte Unterputz
speziell für hoch wärmedämmendes einschaliges Ziegelmauerwerk. Mehr

Icon für INFO Erneuerung des KfW-Förderprogramms "Energieeffizient Bauen"
Hier finden Sie die aktuellen Konditionen Mehr

Icon für NEU Alle Komponenten sortenrein trennbar
- neue Möglichkeiten, ressourcenschonend zu bauen. Mehr

Icon für INFO Energiesparhäuser
Vom Niedrigenergiehaus bis zum Plusenergiehaus. Was ist was? Mehr


Bodenbeläge

Designorientiert, funktional & pflegeleicht

kermos

Der Trend für Bodenbeläge bewegt sich in eine Richtung, in der nicht auf Anhieb zu erkennen ist, um welches Material es sich handelt. Ist das Parkett oder Fliese, Estrich oder Kork, Laminat oder was? Konnte man früher auf einen Blick Echtholz von Fliese unterscheiden, fällt das heute zunehmend schwer. Optisch sind sie oft nicht zu unterscheiden. Auch anfassen hilft nicht immer weiter. Holz zeichnet sich normalerweise durch seine Maserung aus, ist eher warm und steht für Natürlichkeit. Heute wird es von einer Bodenfliese regelrecht nachgeahmt (siehe Foto rechts). Die Eigenschaften bestimmen über den Einsatz des geeigneten Belages für einen spezifischen Wohnbereich.

Einigermaßen treu - in klassischer Weise - ist der Steinboden geblieben. Als helle, sandfarbene Variante für den Boden empfiehlt sich neuerdings Kalkstein. Farblich passt der helle Boden sehr gut zur modernen Wohnungs­einrichtung. Doch auch dunkle Töne werden gerne für den Bodenbelag aus Stein gewählt, z.B. für Küche oder Bad. Sogar Marmor erlebt ein Comeback.

Das geeignete Material finden

Entdecken Sie die traumhaften Wohnmöglich­keiten einer breiten Palette an Materialien. Ob Parkett, Laminat, Kautschuk, Kork, Linoleum, Teppich, Fliesen oder Natur­steindekore – mit diesen Materialien lassen sich wahre Wohnträume erfüllen. Achten Sie dabei unbedingt auf Funktionalität, Pflegebedarf, Lebensdauer, Strapazier­fähigkeit und Wohn­gesundheit.

Je nachdem, ob es sich um Ihren privaten Wohnbereich oder stark strapazierte Flächen in Gewerbe- oder öffentlichen Gebäuden handelt, sollte der Grad der Beanspruchung mit den individuellen Eigenschaften des Bodenbelages abgestimmt werden.

Hier zeigen wir Ihnen die gängigsten Beläge für den Boden:

Der exklusive Parkettboden

Parkett

Spitzenreiter unter den Wunsch­böden ist damals wie heute das natürliche Massiv­holzparkett. Seine hohe Wertigkeit kommt im Wohn­bereich am besten zur Geltung. Er strahlt eine besondere Wärme aus und kann mit seiner Lang­lebigkeit punkten, da er auch im strapaziertem Zustand attraktiv bleibt. Dank der unterschiedlichen Farbgebung - je nach verwendeter Holzart – wirkt der Boden lebendig und individuell. Einziger Wermuts­tropfen ist der häufig hohe Preis. Doch auch der etwas günstigere Holzdiele­nboden hat sich durchgesetzt.

Weitere Vorteile:

Gesundes Raumklima
Allergikergerecht
Langlebig
Nachwachsender Rohstoff
Fußwarm

Das ökologische Linoleum

Linoleum

Das aus natürlichen Rohstoffen, wie Leinöl, Baumharzen, Holz- und Kalksand­steinmehl sowie Jutegewebe herge­stellte Linoleum hat sich seit mehr als 100 Jahren als Bodenbelag bewährt. Zurzeit erlebt Linoleum, das in den 60er- und 70er-Jahren fast vollständig durch PVC-Böden vom Markt verdrängt wurde, ein Comeback. Zurück­zuführen ist diese Entwicklung in erster Linie auf die ökologischen Bestandteile des Bodenbelags.

Linoleum-Bodenbeläge sind in zahlreichen Farben, Mustern erhältlich – selbst Imitationen aus Naturstein lassen sich problemlos herstellen.

Die Vorteile auf einen Blick:

Strapazierfähig
Elastisch
Lichtecht
Langlebig
Wohngesund
Allergikergerecht
Beständig gegen Lösungsmittel und Säuren

Die robuste Fliese

Gesundes Wohnen fängt mit einem schad­stoffarmen Bodenbelag an. Fliesen sind die beste Basis für ein pflegeleichtes und gesundes Wohnumfeld. Keramische Fliesen sorgen als ökologischer Baustoff für Wohn­gesundheit und sind besonders für Allergiker geeignet.

In einem Wohnzimmer ohne Fußboden­heizung empfindet man Fliesen aufgrund der hohen Dichte des Materials als kalt. Mit Fußboden­heizung wird dann aber auch die Wärme schnell und gut übertragen und gespeichert.

Vorteile auf einen Blick:

Wohngesund
Strapazierfähig
Hygienisch
Allergikergerecht
Leicht zu reinigen
Für Nasszonen geeignet

Das strapazierfähige Vinyl

Bodenbeläge aus Vinyl trotzen selbst den härtesten Belastungen. Ein umfangreiches Spektrum an Farben und Dessins schafft zahlreiche Gestaltungs­möglichkeiten. Vinyl eignet sich besonders für stark beanspruchte Bereiche in Verwaltungs­gebäuden, Arztpraxen und Verkaufs­räumen mit repräsentativem Anspruch. Natürlich ist der Einsatz auch im privaten Wohnungs­bereich zu finden.

Speziell für Nassbereiche konzipierte Produkte werden in rutschsicherer und wasserdichter Ausführung angeboten.

Vorteile auf einen Blick:

Langlebig
Strapazierfähig
Pflegeleicht
Mit Rutschhemmung erhältlich
Spezielle Produkte für Nasszonen geeignet

Der natürliche Kautschuk

Bereits seit über 100 Jahren haben sich Boden­beläge aus Kautschuk am Markt etabliert. Der natürliche Rohstoff wird überwiegend aus dem Milchsaft des Kautschuk­baums gewonnen. In einem umwelt­freundlichen Herstellungs­prozess wird daraus ein wohn­gesunder Gummiboden­belag hergestellt, der äußerst strapazier­fähig ist.

Besonders geeignet ist er daher für stark frequentierte Räume und überall dort, wo eine Ausrutsch­gefahr minimiert werden soll, z.B. in Eisstadien, Sporthallen, Schulen und Kindergärten, aber auch in Büros, Verkaufs­räumen oder Arztpraxen.

Die Vorteile auf einen Blick:

Wohngesund
Langlebig
Strapazierfähig

Das angenehme Kork

Korkboden Quelle: ZIRO

Der aus der Rinde der Korkeiche gewonnene Kork ist ein natürlicher, nachwachsender Rohstoff, da die Korkeiche durch die Ernte nicht geschädigt wird. Er eignet sich hervorragend als Bodenbelag und zeichnet sich durch seine wohltemperierte Textur aus. Kalte Füße haben keine Chance. Dank seiner optimalen Produkt­eigenschaften und der Vielzahl an Farbvariationen und Gestaltungs­möglichkeiten erfreut sich Kork seit Jahrzehnten größter Beliebtheit. Mit versiegelter Oberfläche wird Kork wasserdicht und kann daher selbst in Bädern und Küchenbereichen eingesetzt werden.

Die Vorteile auf einen Blick:

Nachwachsender Rohstoff
Ohne gesundheitsschädliche Zusatzstoffe
Allergikergerecht
Trittschalldämmend
Fußwarm
Trittelastisch und damit gelenkschonend
Relativ kratzfeste Oberfläche
Rollstuhlfest
Temperaturbeständig
Langlebig
Leicht zu reinigen

Stilvolles Laminat

Laminat Quelle: Roto

Das aus mehreren Schichten hergestellte Laminat ist, wenn es gut gemacht ist, auf den ersten Blick kaum noch von Parkett zu unterscheiden. Dabei handelt es sich beim Dekor lediglich um eine Imitation. Beim Material wird auf eine kosten­günstige Trägerschicht zurück­gegriffen. Das hat den Vorteil, dass Laminat trotz hochwertiger Optik relativ preiswert angeboten werden kann. Ein Abschleifen zur Renovierung der Oberfläche ist im Gegensatz zum Parkett nicht möglich, aber dank der kratzfesten und strapaziern­fähigen Oberfläche auch nicht erforderlich.

Mit seinem optimalen Preis-Leistungs-­Verhältnis bietet Laminat jedem die Möglichkeit, Räume stilvoll und hochwertig zu gestalten.

Vorteile auf einen Blick:

Optimales Preis-Leistungs-Verhältnis
Strapazierfähig mit harter Oberfläche
Abriebbeständig
Pflegeleicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Maler- und Tapezierarbeiten. Trockenbau. Akustikdecken. Brandschutz. Bodenbeläge. Wärmedämmverbundsysteme. Innen- und Außenputze. Fassadenanstriche. Gerüstbau.

<